Lacrimosa: Sehnsucht (2009)

Die Sehnsucht in mir

Versucht - erneut versucht
Bin ich still - starr - und erstaunt
Und ein wenig - ja ein wenig beseelt
Ich schwebe über die zahme See
Kann das frische Nass
Auf meinen Füssen schier erahnen
Erlesen bist Du
Dass solches Du kannst schaffen
Und sieh' - ich blute nicht mehr
Gleichwohl schwerelos
So ruhen meine Blicke auf Dir
Und ich fühle einen Hauch von Frieden

Und so ziehst Du weiter und das Bild verweht
Alles löst sich auf
Nichts bleibt zurück

Alleine die Stille bleibt bestehen
Und die Ruhe wird beängstigend
Lethargie und Einsamkeit begleiten sie
Und ich winde mich in mich hinein
Und der Sturm zieht auf
Peitscht die Wellen auf

Könnte ich mich doch erheben
Und noch einmal zu Dir sehen
Und ich spräche - ich würde sagen:
Du bist hier - jetzt ist alles gut


Mandira Nabula

Wir werden gejagt
Nichts geht mehr
Und was Ihr sagt macht keinen Sinn!
Der Boden und was darunter ist
Das zieht mich an
Ich höre Deinen Namen
Kann Deinen Herzschlag nicht spüren
Ich will weitergehen
Halte mich nicht mehr fest!
Lass mich los!

Mandira Nabula - diese Nacht vergeht

Gestern warst Du noch bei ihnen
Heute schreist Du schon mit Jenen
Ausgesaugt - ich dreh' mich um
Ich frage mich ob Du Dich siehst
Denn diese Welt dreht sich nicht um Dich
Sieh mich an - ich bin der Feind in Dir
Fass' Dich an - dann pack' ich Dich!

Halt mich fest!
Alles - alles!
Alles hätte ich für Dich gegeben!

Mandira Nabula - diese Nacht vergeht
Ich lebe - ich liebe
Und ich atme jedes Mal wenn ich Dich seh'
Und die Schatten fallen
Und die Erde bebt
Das Herz zerbricht
Abgerissen - ausgezogen und verbrannt
Das Herz zerbricht

Unsere Sprache ist nicht die gleiche
Auch wenn Du immer noch denkst
und fühlst
Ich lebe - ich liebe
Und ich atme jedes Mal wenn ich Dich seh'

Mandira Nabula...


A.u.S. (Alles unter Schmerzen)

Meinen Namen verängstigt gehört
Und doch froh - so froh - so froh
Ihn zu hören
Meiner wird gedacht - was folgt ist einerlei
Ob Ungerechtigkeit - ob Verachtung
Was folgt ist einerlei

Ich hör' ein Wort aus Deinem Mund
Alles unter Schmerzen
Mein Name unter Schmerzen

Meine Lippen formen Worte
Doch will die Zunge sie nicht schlagen
Angst hält mich stumm - so stumm
Und hält mich farblos eingepackt
Chance vertan
Bemerkung verschenkt
Bedeutung verloren
Alles unter Schmerz
Ablehnung folgt schon wieder...

Ich vermisse jene Freiheit
Die ein Liebender nicht kennt
Doch vermisse ich die Liebe
Die den Lieben empfängt


Feuer

Dies ist Dein erster und Dein letzter Sieg
Dass meine Zeit ich opfer' - dass ich dieses schrieb
Doch Zeit ist eine Hure - gibt sich hin in Hast
Schon lange habe ich mich an Dir satt gehasst

Das ist Deine Zeit - das ist Deine Zeit - zu verbrennen
Das ist meine Zeit - das ist meine Zeit
Dich zu verbrennen
An diesem dunklen Ort wirst Du eines Tages sein
Ich schicke Dir das Feuer und dann höre ich Dich schreien

Mein Mitleid gebe ich nur den Bedürftigen
Ja - einsam ist es bei den Überheblichen
Dein Glas ist nicht halb voll und nein -
Dein Glas ist nicht halb leer
Du hast nur diesen Wasserrand
Auf dem Dein Glas zuvor mal stand

Langsam wird es Zeit - endlich wieder Zeit
Das ist nun die Zeit - es ist Zeit
Das ist Deine Zeit - das ist Deine Zeit - zu verbrennen
Das ist meine Zeit - das ist meine Zeit
Dich zu verbrennen
Deine Ignoranz - Deine Selbstgefälligkeit
Deine Besserwisserei - Dein Egoismus implodiert
An diesem dunklen Ort wirst Du eines Tages sein
Ich schicke Dir das Feuer und dann höre ich Dich schreien


A Prayer For Your Heart

Panic - let me search for you
Keep you close - so close
Get my strength through you
Vanish - all this endless pain
Come back to me
Let's turn back the time

The past calls me - longing to you
I'm still in love - with all that you did
Oh - I can't be aware
Of all the things that you are
Let me hold on to you
Like you are in my memories
Come back to me

Life - I won't let it in
Rather push it out
Dig my fear in substitutes
Pray - I will pray for your heart
To stop to bleed
And to cure that disease

Now I know that you love me still
It won't change a thing
I will never make you hope
I am your love lost
Don't disappear -
You're such a good memory
Let me unchain you from me

This is my sole prayer
For blessing your heart
The strength you had
Has vanished in vain
I would give you a hand
If only that would help
Its time to restart
And to step into the world
Out of the dream
Into your life?


I Lost My Star In Krasnodar

Something else was in this place
Something I will never meet again
Something we will always think of
I saw the glance in your eyes
Before it disappeared
And I saw the disillusion in your eyes
Your terrible confusion
I killed a star in Krasnodar
I didn't see the death between my lips
So sorry for the things I said - and did not say

I am - I'm not afraid
I am - I'm not afraid of you

So I was blind for what I saw
So I was deaf for what I heard
I lost my star in Krasnodar
So I am cold for what I felt
So I am dead for I'm alive
I lost my star in Krasnodar
In Krasnodar

Shine - shine - shine - my star
Shine - shine - wherever you are

You are not here in this place
For I know we will not meet again
Therefore I will always think of you
Why can't you just see:
I am no alien - don't you know?
I am as black as white
Always the one who's fighting for
Someone to hold
I killed your smile
I killed your belief
I killed the star of Krasnodar
I didn't see the death between my lips
So sorry for the things I did - and did not do

So I was blind for what I saw
So I was deaf for what I heard
I lost my star in Krasnodar
So I am cold for what I felt
So I am dead for I'm alive
I lost my star in Krasnodar
In Krasnodar

Shine - shine - shine - my star
Shine - shine - wherever you are


Die Taube

Deinen Vater hast Du nie gekannt
Deine Mutter war wie eine Taube
Sie flog von Ast zu Ast - gleich Noahs Späherin
In Mitten der Fluten menschlichen Treibens
Immer auf der Suche nach sicherem Land

Halt mich - halt mich - halt mich ach so fest!

So wurden Fremde zu Feinden
Wie sie sich streckten nach der Taube
Und die Taube liess sich fangen

Halt mich - halt mich - halt mich ach so fest!

Mit dem Koffer in der Türe
Eine neue Stadt im Sonnenuntergang
Ein neues Bett - ein neues Motel

Halt mich - halt mich - halt mich ach so fest!

Von Deinem Vater sprach sie nie
Nur in dieser einen Nacht
Als mit wundgeküssten Lippen
Und mit Schrecken im Gesicht
Sie durch die Türe fiel und hauchte:
Halt mich fest

Jene Stadt war fremder -
Jene Nacht war lauter als zuvor

Sie war alleine
In Tränen aufgelöst
Verbarg sie ihr Gesicht vor mir
Der Fremde klopfte
Und herein kam der Feind
Ich sah die ausgestreckte Hand
Und die Taube krank vor Angst
Und ich schlug und ich schlug
Und ich schlug mit aller Kraft
Und ich schlug ins Gehirn

Die Jahre sind dahin
Seit jener Nacht habe ich meine Mutter nicht gesehen
Ein eignes Dach - ein eignes Bett
Und ich liebe meine Frau und ich küsse meinen Sohn
Bei aller Liebe die mich heute umgibt
Vergesse ich nie jenes Blut das ich vergoss
Und jenen Mann Der im Sterben zu mir sprach:
Ich bin zurück mein Sohn
Halt mich - halt mich!


Call Me With The Voice Of Love

I saw you with the flowers
They weren't meant for me - no
I saw you at the corner
You did not turn to me
For my heart is begging:

Call me -
Call me with the voice of love
Hold me -
Hold me in the arms of faith

You were the first - you were the last
I ever opened my heart to
Now you seem so far away
Come back and stay
For I say:

Call me -
Call me with the voice of love
Hol me -
Hold me in the arms of faith
Lead me -
Lead me to the gates of tenderness
Feel me -
Feel me as I feel for you


Der tote Winkel

Ich war im toten Winkel
In dieser - meiner Tragödie
Worte reichen nicht aus
Dieses Unglück zu beschreiben
Ich reiche nicht aus...

Verchweisste Gedanken
Im Winkel gefangen
Der Standort bestimmt ihn
Der Blick definiert ihn

Hilf mir -
Hilf mir aus dem toten Winkel
Reiss mich -
Reiss mich aus dem toten Winkel
Fühl mich -
Fühl die Haut die keiner berührt hat
Neig Dein Ohr -
Und höre was noch keiner gehört hat

Ich war der tote Winkel
War strategisch platziert
Ich war geschehen
Und sah mich selbst als ungeschehen
Ich fühlte mich verspürt

Verschweisste Gedanken
Im Winkel gefangen
Der Standort bestimmt ihn
Der Blick definiert ihn

Hilf mir -
Hilf mir aus dem toten Winkel
Reiss mich -
Reiss mich aus dem toten Winkel
Fühl mich -
Fühl die Haut die keiner berührt hat
Neig Dein Ohr -
Und höre was noch keiner gehört hat

Ich war der tote Winkel
Seit jeher - der tote Winkel
Nicht sichtbar - aber vermeidbar
Unsichtbar - aber vermeidbar


Koma

Zu früh - zu tief - zu jung - zu fiel
Zu bald - zu schnell - zu spät genug
Zu viel - zu früh - zu spät genug
Täler ohne Berge und Berge ohne Gipfel
Flügel ohne Engel - Weinen ohne Lachen
Ein Herz ohne Liebe - ein Leben ohne Tod
Ich vergesse keines jener Worte

Aus dem Koma meiner Seele
Gibt es keine Türe ins Licht
Keine frische Luft
Die meinen Geist umspielt

Adern -
Die wie Äste aus meinem Körper treiben
Mich umschlingen
Und mir jede Bewegung verbieten
Ich steige auf zum Himmel
Und verliere mich im Himmel
Doch das Blau zereisst -
Das Grau bricht ein
Die Schatten fallen über mich
Ich warte hier - ich warte hier
Ich warte hier...

Damit auch ich noch etwas spüre
Suche ich die Flamme
Die mein Herz verbrennt
Damit auch ich noch etwas höre
Suche ich die Stille
Die mich ruft und kennt

Ganz egal wie sehr ich mich auch winde
Wie weit ich laufe - wie hoch ich fliege
Meine Seele liegt im Koma
Das Leben stürmt an mir vorbei
Ich verharre in meiner Einsamkeit

Aus dem Koma meiner Seele
Gibt es keine Türe ins Licht
Keine frische Luft
Die meinen Geist umspielt